Standing Ovations in der Seewiesenhalle

Zum alljährlichen Konzert lud der Musikvereins Ehrstädt-Hasselbach am vergangen Samstagabend in die Seewiesenhalle nach Ehrstädt ein. In der voll besetzten Halle eröffnet die Jugendkapelle des Vereins das Konzert, die in dieser Zusammensetzung das erste Mal auftrat. Besonders die Jüngsten waren doch ziemlich aufgeregt. Nach dem die 1.Vorsitzende Anja Bauer die Zuhörer herzlich begrüßte, zeigten die jungen Musiker  mit dem ‚Mickey Mouse March‘ und ‚Melodiemaker‘, was sie seit September schon alles gelernt haben. Mit ‚Kling Glöckchen klingelingeling’ stimmte die Jugendkapelle unter Leitung ihrer Dirigentin Anna Ohr die Zuhörer schon etwas auf die Adventszeit ein. Der große Applaus des Publikums war Lohn und Lob zugleich.

Mit dem amerikanischen Marine-Marsch ‚Anker gelichtet‘ startete das Gesamtorchester unter dem Dirigat von Matthias Imhof in den zweiten Teil des Abends. Thematisch auf hoher See blieben die Musiker auch beim nächsten Stück, einem Medley aus ‚Fluch der Karibik‘. Mit viel Witz und Können brillierte die Gesamtkapelle mit ‚Dick und Doof‘. Herr Jürgen Köttig vom Blasmusikverband hatte viel lobende Worte über die Klangqualität und die abwechslungsreiche Stückauswahl, bevor er anschließend die Ehrungen durchführte. Geehrt wurden für 10 Jahre als aktiver Musiker Gerd Marscheider. Für 20 Jahre erhielten eine Ehrennadel Marina Guschl, Andreas Guschl und Matthias Ohr. Mit der Egerländer Polka ‚Ohne Liebe geht es nicht‘ verabschiedete die Kapelle die Zuhörer in eine Pause.

Der nun folgende Abschnitt des Konzerts stand ganz im Zeichen der Evergreens. Im Medley ‚Musik liegt in der Luft‘ zeigte die Musiker, wie sicher sie Takt-, Tonart und Stilwechsel beherrschten. Ein Gänsehaut Moment lieferte das Stück ‚The Cream of Clapton‘ mit seinen gefühlvollen Balladen. Sportlich wurde es bei ‚Himbeereis zum Frühstück‘, bei dem immer die Musiker aufstanden, die die Melodie anführten – das Publikum bekam so einen lebhaften Eindruck der Stimmführung. Mit ‚Just a gigolo‘ zeigte das Gesamtorchester seine Swing Seite und erntete großen Applaus. Stehend forderte das Publikum eine Zugabe ein. Die Polka ‚Ein halbes Jahrhundert‘ kam bei den Zuhörern sehr gut an. Schon traditionell schloss der Musikverein Ehrstädt-Hasselbach sein Konzert mit einem Adventslied, bei dem alle Zuhörer eingeladen waren mit zu singen. Bei ‚Macht hoch die Tür‘ kam schon viel weihnachtliche Vorfreude bei den Musikern und den Zuhörern auf.

 

2016-11-26 Konzert MVEH 052.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(v.l.n.r. Anja Bauer (1.Vorsitzende), Matthias Ohr, Marina Guschl, Andreas Guschl, Gerd Marscheider, Melanie Söhner (2.Vorsitzende), Jürgen Köttig (Blasmusikverband))

 

2016-11-26 Konzert MVEH 006.jpg

Jugendorchester

2016-11-26 Konzert MVEH 056.jpg

2016-11-26 Konzert MVEH 065.jpg